POOL

Praxis und Orientierungsteam für Ortsgemeinschaften und Leitungsrunden

Das POOL

*Das Praxis- und Orientierungsteam für Ortsgemeinschaften und Leitungsrunden, kurz POOL-Team, ist für alle Qualifizierungsmaßnahmen von Gruppenleiter*innen der Region West zuständig. 

UnserTeam besteht aus ehrenamtlichen J-GCLer*innen, die sich nach dem Schulabschluss weiter im Verband engagieren. 

Die wichtigsten Angebote des POOL-Teams sind:

  •  Die Gruppenleiter*innenausbildung: Basics I & Basics II
    • Präventionsschulungen
    • Die Ausbildung vor Ort für Leitungsrunden in Praxis Ultras (PU)
    • Die Begleitung von Leitungsrunden

BBLeitung: Martin Janik und Jacqueline Koss 

Mitglieder: Matthias Schäfer (Lahnstein), Marie Simon, Elisa Meglio, Anna Beutel, Rebecca Schröder, Clara Herwig und Johanna Kreckel (alle Maria Ward), Constantin Hirsch (Willigis), Julius Daschmann, David Huber, Theresa Daschmann, Pascal Straußberg und Constantin Habes (alle Theresianum), Moritz Dorn (Darmstadt), Anna-Lena Finkeldey und Felix Lothwesen (beide Bad Nauheim), Nicole Bankowska (Fulda)

Ansprechpersonen für die OG: 

Darmstadt: Constantin, Felix
Fulda: Johanna
Hargesheim: Patrick
Lahnstein: Matthias, Marie
Lioba: Clara, David, Theresa
Maria Ward:  Elisa, Pascal, Annalena
Theresianum: Rebecca, Anna, Conny
Viernheim: 
Willigis: Julius, Moritz, Nicole

Praxis Ultra

Das Praxis Ultra (PU) ist eine Tagesschulung, die von Teamer*innen des POOL direkt vor Ort mit den Leitungsrunden der verschiedenen Ortsgemeinschaften durchgeführt wird. Sie dient der Weiterqualifizierung der dortigen Gruppenleiter*innen und soll mindestens einmal im Jahr stattfinden.

Die konkreten Inhalte werden individuell und bedarfsgerecht mit den Ortsgruppen vereinbart und sind vielfältig, so z.B. Spielepädagogik, Rechtliche Grundlagen für die Gruppenarbeit, Veranstaltungsplanung, Kritischer Konsum und Nachhaltigkeit, Spiritualität, Werbung/Außendarstellung, Teamfindung und Kooperation, Präventionsschulung sexualisierte Gewalt (Vertiefungs- und Auffrischungsschulung), Genderpädagogik und viel mehr.

Basics I + II

Basics I und II sind die aus zwei Teilen bestehende Gruppenleiter*innen-Ausbildung der J-GCL Region West. Das Basics I findet als fünftägige Veranstaltung den Herbstferien statt, das Basics II an einem Wochenende im Frühjahr des Folgejahres.

Beide zusammen umfassen insgesamt über 40 Stunden Schulungsinhalte und berechtigen zur Beantragung der Juleica.
Die Schulung beinhaltet neben den Einheiten zu den Grundlagen der pädagogischen Gruppenarbeit, wie Recht, Aufsichtspflicht, Spielepädagogik, Gruppendynamik, Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen unter anderem auch ein kreatives Spiel- und Freizeitprogramm am Abend, sowie spirituelle Auszeiten am Beginn und zum Ausklang eines jeden Tages.

Zum erfolgreichen Abschluss der Gruppenleiter*innenausbildung innerhalb der J-GCL Region West ist neben der Teilnahme an Basics I und II jedoch auch der Nachweis einer Präventionsschulung zum Thema sexualisierte Gewalt notwendig.

 

Präventionsschulung

Die J-GCL Region West bieten für ihre Mitglieder eine eigene eintägige Schulung zum Thema Kindeswohl, Kindeswohlgefährdung und Prävention sexualisierter Gewalt an.

Ziel dieser Schulung ist neben einer Sensibilisierung für diesen Themenkomplex auch das Aufweisen von Handlungsmöglichkeiten im Verdachtsfall. In deren Rahmen wird zudem die Schutzvereinbarung der J-GCL zur Prävention sexualisierter Gewalt thematisiert und die verbandseigene Selbstverpflichtungserklärung unterschrieben.

Teilnahme an einer Präventionsschulung ist Grundvoraussetzung für die Übernahme eine Tätigkeit in den J-GCL und für das Ausstellen unseres Gruppenleiter*innenzertifikats.

 

Schreib uns

Wenn du willst, kannst du uns hier direkt dein Anliegen schildern